prophysio / tabulalogo / tabulaergo enterprise 6.5.0.655

03. November 2021


Dieses Update beinhaltet vor allem die Anbindung an die e-card Infrastruktur des Hauptverbandes, optimierte Terminplanung für Gruppentherapien, Erweiterte Prüfungen in der Terminplanung, Integration der ambulanten Reha inkl. xEdikur, Erweiterungen in der graphischen Dokumentation, Geschwindigkeitsverbesserungen und optische Programmanpassungen.


graphische Dokumentation: Erweiterungen

Die graphische Dokumentation wurde um folgende Punkte erweitert:
  • Es kann nun pro Termin ein unterschiedlicher Bodychart zum Zeichnen verwendet werden.
  • Ein neuer Bereich "Termininformation" wurde integriert. Dieser zeigt zusammenfassende Informationen zum Patienten und listet weitere Dokumente des Patienten auf. In der enterprise Version wird zusätzlich noch anzeigt, ob die e-card gesteckt wurde und den vorangegangen sowie nachfolgenden Termin inkl. Therapeut und Behandlungsraum.
  • In der Gesamtübersicht kann optional auch die "interne" Termin-/Verlaufsdokumentation angedruckt werden.


Anbindung der e-card Infrastruktur

Die e-card Infrastruktur des Hauptverbandes wird von prophysio direkt unterstützt. Patientendaten werden automatisch übernommen bzw. aktualisiert. Konsultationen des Patienten können auf einfache Art und Weise aus dem prophysio zur Krankenkasse gebucht werden.


ambulante Reha / xEdikur

Die Anforderungen zur Verwaltung und Organisation der ambulanten Reha inkl. der Abrechnung über xEdikur wurden integriert.


Gruppentherapie - optimierte Terminplanung

Im Bereich der Wartung können Therapiegruppen definiert werden. Pro Therapiegruppe können die möglichen Behandlungen mit einer maximalen Teilnehmerzahl eingetragen werden. Optional können auch bereits fixe Teilnehmer der Therapiegruppe zugewiesen werden.
Im Terminkalender können diese Therapiegruppen als Platzhalter zu den einzelnen Therapeuten geplant werden. Fixe Teilnehmer werden dabei sofort in den Gruppentermin übernommen. Weitere Teilnehmer zur Gruppentherapie können mit der Leistung einfach drauf gezogen werden. Die farbliche Gestaltung des Termins zeigt die Auslastung des Gruppentermins.


Terminplanung - Prüfungen

Beim Ziehen eines neuen oder auch eines bestehenden Termins werden folgende Prüfungen vorgenommen:
  • Prüfung, ob Leistungen zum Verplanen zu diesem Therapeuten existieren.
  • Prüfung auf einen etwaigen parallelen Termin des Patienten.
  • Prüfung, ob der Standort des Behandlungsscheines zum Standort des Raumes des Therapeuten übereinstimmt.
  • Prüfung, ob alle benötigten Ressourcen frei sind.
  • Prüfung, sofern eingestellt, ob der Zeitbereich in der Arbeitszeit des Therapeuten liegt.
  • Prüfung, sofern eingestellt, auf ein etwaiges Planungslimit in die Zukunft. Beispielsweise, wenn nur einen bestimmten Zeitraum in die Zukunft Termine verplant werden dürfen.


neue Geschlechtsformen: unspezifisch, divers und offen

Der Patientenstamm wurde um die Geschlechtsformen "unspezifisch", "divers" und "offen" erweitert. Diese Geschlechtsformen werden auch in der elektronischen Kassenabrechnung entsprechend berücksichtigt.


elektronische Kassenabrechnung: Kontrollliste - Abrechnungsübersicht

Die elektronische Kassenabrechnung erhielt im Bereich der Auswahl der Behandlungsscheine eine weitere Kontrollliste "Abrechnungsübersicht".


Terminkalender - Performanceverbesserungen

Im Terminkalender wurden in der Terminplanung teilweise größere Geschwindigkeitsverbesserungen erzielt.


Darstellung der Anwendung / Terminkalender - Kalenderdarstellung

Für die Anwendung wurde die Ansicht "Office 2016 Farbig" standardmäßig aktiviert. Im Terminkalender wurde die moderne Ansicht standardmäßig aktiviert. Die Ansicht im Terminkalender kann unter "Kalenderansicht" - "Kalenderdarstellung" auch wieder auf "Klassisch" zurückgesetzt werden.


Terminserie planen - Berücksichtigung der Serientermine

In der Funktion "Terminserie planen" werden für die Berechnung der Terminkonflikte nun auch die Serientermine berücksichtigt.


Mandanten: Prüfungen / Erweiterungen

Bei aktiver Mandantenverwaltung wurden folgende Punkte / Erweiterungen integriert:
  • Bei Neuanlage eines Behandlungsscheines oder einer Rechnung wird geprüft, ob der vorgeschlagene Mandant korrekt konfiguriert ist.
  • In der Benutzerverwaltung kann für jeden Anwender ein "Standard-"Mandant hinterlegt werden.


SV-Nummer: Erfassung ausländischer Nummern

Die Prüfung auf korrekte SV-Nummern erlaubt nun die Eingabe von ausländischen SV-Nummern, sofern das Land korrekt erfasst wurde.


Unternehmensberater - Leistungsstatistiken - fakturierte / nicht fakturierte Termine

Bislang wurde in der Auswertung "nicht fakturierte Termine" auf das Enddatum des ausgewerteten Zeitraums geprüft. Die Auswertung "fakturierte Termine" bezog sich auf den aktuellen Zeitpunkt. Beide Statistiken werden nun standardmäßig mit dem Enddatum des ausgewerteten Zeitraums ausgewertet. Per Option kann auch ein freies Datum (z.B.: heute) für die Auswertung eingegeben werden.
Somit ergibt die Summe von "nicht fakturierte Termine" und "fakturierte Termine" zu einem gewissen Stichtag (Enddatum des Zeitraums bzw. freies Datum) die Summe der "Leistungsstatistik".


Terminkalender: Terminabsagen / Terminliste

Der Terminkalender bzw. die Terminliste wurde um folgende Funktionen erweitert:
  • Terminabsagen: Termine können gekennzeichnet werden, ob diese vom Patienten oder vom Institut abgesagt wurden. Die Termine bleiben als Information erhalten, werden jedoch vom Terminkalender ausgeblendet.
  • Terminliste: es können mehrere Termine markiert und als abgesagt oder versäumt gekennzeichnet werden.
  • Terminliste: es können mehrere Termine markiert und nur diese als Terminzettel gedruckt oder per Email versandt werden.


Textverarbeitung - Redesign

Die integrierte Textverarbeitung wurde von Grund auf neu gestaltet. Eine Vielzahl an neuen Funktionen und Möglichkeiten stehen zur Verfügung. Ein kleiner Auszug daraus:
  • Die Dokumente können als .doc bzw. als .docx exportiert werden.
  • Formatfunktionen stehen mit der rechten Maustaste zur Verfügung.
  • neue Layoutfunktionen: Umbrüche, Zeilennummern, Hintergrundfarbe, Textumbrüche und neue Möglichkeiten der Positionierung.
  • Tabellen: zusätzliche Formatfunktionen.
  • Verbesserte Verwendung der Kopf- und Fußzeile.


Kautionen

Beim Patienten bzw. im Behandlungsschein können Kautionen hinterlegt und mittels Registrierkasse eingehoben bzw. rückerstattet werden.


Terminkalender - Mitarbeitersuche nach Standort bzw. Abteilungen

Im Terminkalender wurde im Bereich der Mitarbeiterauswahl die Auswahl von Mitarbeitern über Standorte bzw. über Abteilungen neu gestaltet. Auch können Mitarbeiter über den Namen direkt gesucht werden.


Standortberechtigungen: zusätzliche Prüfungen

Die Prüfung der Standortberechtigungen wurde um folgende Punkte erweitert:
  • Im Terminkalender werden nur mehr Behandlungsscheine mit einer entsprechenden Berechtigung angezeigt.
  • Neuer Schein: der Standort wird aus dem Patienten nur mehr vorgeschlagen, wenn eine entsprechende Berechtigung zu diesem Standort existiert.
  • Patient - neue Rechnung: der Standort wird aus dem Patienten nur mehr vorgeschlagen, wenn eine entsprechende Berechtigung zu diesem Standort existiert.


Behandlungspositionen - Anmerkung zur Behandlung

In den Positionen eines Behandlungsscheins kann eine Anmerkung zur Behandlung erfasst werden (z.B.: bei der Leistung "Ultraschall" die Anmerkung "linke, untere Wade").


Terminkalender - die Uhrzeit wird bei einem Klick in den Kalender kurz eingeblendet

Bei einem Klick mit der linken Maustaste in den Hintergrund des Kalenders wird in der modernen Ansicht die Uhrzeit und, sofern konfiguriert, der Name des Raumes des behandelnden Therapeuten angezeigt.


Kostenvoranschlag - Erweiterungen

Der Druck des Kostenvoranschlags wurde um folgende Optionen erweitert:
  • Briefkopf andrucken
  • Unterschrift andrucken
  • eigene Adresse andrucken
  • Betreff: Auswahl zwischen "Kostenvoranschlag" und "voraussichtliche Rückerstattung"


Ausfallleistung - Tirol - ÖGK und BVAEB Bedienstete

Die Sonderregelung für die Ausfallleistung der ÖGK Tirol und der BVAEB Bedienstete im Bundesland Tirol wurde automatisiert. Dabei ergaben sich folgende Änderungen:
  • Die Behandlung AFL kann in der Art als "Ausfallleistung" gekennzeichnet werden.
  • Termine können im Terminkalender mit der rechten Maustaste als "Termin versäumt" - "Krankheitsbedingt - Ausfallleistung" markiert werden.
  • Die elektronische Kassenabrechnung berechnet den Tarif und die entsprechende Leistung für die jeweilige Kasse für den Termin automatisch.


Qualitätszuschlag - Tirol - ÖGK und BVAEB Bedienstete

Die Sonderregelung für die Qualitätszuschläge der ÖGK Tirol und der BVAEB Bedienstete im Bundesland Tirol wurde automatisiert. Dabei ergaben sich folgende Änderungen:
  • Die Behandlungen der Qualitätszuschläge QZ kann in der Art als "Qualitätszuschlag" gekennzeichnet werden.
  • Die elektronische Kassenabrechnung hinterlegt im ersten Termin eines betroffenen Behandlungsscheines die Qualitätszuschläge automatisch, sofern noch keine Qualitätszuschläge in einem der Termine hinterlegt sind.


elektronische Kassenabrechnung: Abrechnung nach Punktwerten

Für Institute in Niederösterreich wurde die Abrechnung nach Punktwerten für die ÖGK Niederösterreich integriert.


Behandlungs- / Leistungspakete

Es können Behandlungs- / Leistungspakete erstellt werden. Dabei können beliebige Behandlungen inkl. einer optionalen Menge zu einem Paket zusammengestellt werden. In der Erfassung eines neuen Behandlungsscheines kann dieses Paket ausgewählt werden und die definierten Behandlungen werden automatisch in den Schein übernommen.


Therapeut - Unterschrift

In den Einstellungen zum Therapeuten kann die persönliche Unterschrift hinterlegt werden. Diese kann in folgenden Bereichen verwendet werden:
  • In den Befunden und Anamneseblätter.
  • enterprise: in der Textverarbeitung, wenn diese über den Behandlungsschein gestartet wurde.


versäumte, unentschuldigte Termine

Für die versäumten, unentschuldigten Termine kann per Einstellung gesteuert werden, ob diese im Terminkalender weiterhin angezeigt oder ausgeblendet werden.


elektronische Kassenabrechnung: Export der eingescannten Behandlungsscheine als PDF

Werden die Überweisungs- bzw. Verordnungsscheine im Behandlungsschein im Bereich "Bild" hinterlegt, können diese in der elektronischen Kassenabrechnung über folgende Einstellungen als PDF exportiert werden:
  • eingescannte Scheine einzeln in ein Verzeichnis exportieren
  • eingescannte Scheine in einem PDF exportieren


Mitarbeiter umplanen

Es ist nun mit dem Assistenten "Mitarbeiter umplanen" möglich, die Termine eines Therapeuten auf andere Therapeuten zu verschieben.
Dies erleichtert beispielsweise im Fall eines Krankenstandes die Verwaltung der Termine.


Datensicherung: Cloudspeicher

Die Anmeldung zu Ihrem Cloudspeicher wird nun vom Programm gesichert, und muss daher nicht bei jeder Sicherung neu eingetragen werden.


PDF Verschlüsselung bei Anamnesebögen

Der Export von HTML-Anamnesebögen wird nun ebenfalls mit einem Kennwort gesichert, sofern es konfiguriert ist.


Foto über Webcam aufnehmen

In speziellen Situationen konnte in Bildern im Bereich "Kamera -> Bild aufnehmen" kein Foto ausgelöst werden.


Datensicherung: Prüfung auf freien Speicherplatz

Sollte nicht ausreichend Speicherplatz auf einem Sicherungsmedium zur Verfügung stehen, wird eine verständliche Fehlermeldung ausgegeben.


Fehler beim Einrichten des Google - Terminabgleichs

Meldung "Socket konnte nicht gebunden werden. Adresse und Port werden bereits benutzt." erschien in speziellen Situationen.


Artikelstamm: Kürzel kann erfasst werden

Im Artikelstamm kann zum Artikel ein Kürzel erfasst werden. Wird der Artikel einem Termin zugeordnet, wird das Kürzel entsprechend eingetragen und ist somit auch in der Terminliste sichtbar.


neuer Schein aus einem Wartelisteneintrag

Wurde ein neuer Behandlungsschein aus einem Wartelisteneintrag erstellt, wurde die Diagnose nicht übernommen.


Ressourcenkalender: Fehlermeldung beim Blättern im Navigationskalender

Es trat eine Fehlermeldung beim Blättern im Navigationskalender auf.


Bankdatenimport - Import "Mein Elba CSV"

Wurde im Betreff der Zahlungsreferenz oder im Verwendungszweck ein Doppelpunkt eingegeben, wurde der Text nicht vollständig übernommen. Somit konnten Rechnungen nicht automatisch zugeordnet werden, wenn beispielsweise in der Zahlungsreferenz "Rechnung Nr: 20200001" stand.


elektronische Kassenabrechnung: Fehler beim Druck der Validierungsliste

Beim Druck (über einen installierten Drucker) der Validierungsliste trat der Fehler "Printername = 'Screen', is a valid option for preview, but not printing auf" auf. Der Fehler wurde behoben und die Validierungsliste kann über die Vorschau normal gedruckt werden.


Befundübertragung - Übernahme eines Arztes aus dem Netz

Bei der Befundübertragung über MedicalNet oder DaMe trat bei der Übernahme eines Arztes aus dem Netz eine Fehlermeldung auf und der Arzt wurde nicht übernommen.


Registrierkasse: Außerbetriebnahme eines Zertifikats

Wurde für einen Mandanten die Registrierkasse außer Betrieb genommen und wollte anschließend das zugehörige Zertifikat außer Betrieb genommen werden, ist dies nun entsprechend möglich.


Karteireiter Rückerstattung

Ein Fehler in der Berechnung der voraussichtlichen Rückerstattung bei Kilometern wurde korrigiert.


E/A-Rechnung: Rechnung öffnen und drucken

Wurde aus der E/A-Rechnung eine Rechnung geöffnet und anschließend versucht, die Rechnung bzw. den Beleg zu drucken, trat die Meldung "Es wurde kein Rechnungsformular hinterlegt!" auf.


IBAN - Prüfung

Bei Erfassung einer IBAN wird diese nun geprüft, ob sie korrekt ist.


WAHonline: Bankverbindung automatisch kennzeichnen

In den Einstellungen zum WAHonline kann definiert werden, ob die Bankverbindung des Versicherten automatisch mitgesandt werden soll.


Patientenkategorie - Anzeige des Codes

In der Auswahlliste der Kategorie des Patienten wird als eigene Spalte der Code der Krankenkasse angezeigt.